Kirche Pulspforde

 

1871-72 erhielt Pulspforde diese neue Kirche in historistischem Stil. Das Schiff und die fünfseitige Apsis sind durch neogotische Strebepfeiler gegliedert. Die großen Rundbogenfenster sind aus der Neoromanik entlehnt. Als einziger Neubau des 19. Jahrhunderts in der Region besitzt diese Kirche keinen Turm, sondern einen freistehenden offenen Glockenstuhl auf dem westlichen Giebel. Die Glocke darin wurde 1999 in Lauchhammer gegossen. Das Innere wirkt durch die großen Fenster sehr großzügig. Schöne Ornamentglasfenster zieren die Apsis. Auf der Empore steht die Orgel von C. Giese, Hoforgelbaumeister in Dessau.

 

Die Kirche Pulspforde gehört zu den entschlossenen Kirchen.
Sie ist ganzjährig und rund um die Uhr geöffnet.
entschlossene kirchen

In den Jahren 2020/1 erfolgte eine umfassende Innen-und Außensanierung.
Die Fensterentwürfe stammen von Annegrete Riebesel, Halle(Saale).

Die Sanierungsarbeiten wurden ermöglicht durch:

 sachsen anhalt
Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt
GefoerdertdurchdieDSD Logo RGB pos

entschlossene kirchen

 

Landkreis Anhalt Bitterfeld
Landkreis Anhalt-Bitterfeld

 

elka logo

Informationen zu den Kirchenbüchern
Pulspforde war Filial von Bone. Die Kirchenbücher von Bone beginnen 1650. Bis 1765 hat Pulspforde keine eigenen Kirchenbücher.

Anschrift
Ev. Regionalpfarramt Zerbst-Lindau
Schloßfreiheit 3
39261 Zerbst/Anhalt
Telefon: 03923-785966
oder Telefon: 03923-487236
regionalpfarramt-zerbst@kircheanhalt.de

 
Öffnungszeit Kirchenbüro
Montag: 09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag: 09.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 - 13.00 Uhr
Donnerstag: 09.00 - 13.00 Uhr
Freitag: 09.00 - 13.00 Uhr

 

  
Datenschutz   
Impressum  

zerbst logo1

 

 Zerbst Evangelisch 2020